Machen Sie Ihr Badezimmer in 10 Schritten wasserfest

Machen Sie Ihr Badezimmer in 10 Schritten wasserfest

Sealing Solutions (SAM) ist ein revolutionäres neues System zur Abdichtung von Bad und Dusche. Dieses selbstklebende System bietet eine einfache und sichere Abdichtung mit 10 Jahren Garantie auf die Wasserdichtigkeit. Außerdem kann fast jede Oberfläche versiegelt werden, wie Beton, Zementestriche, Trockenestriche, vorhandene Keramik (Fliesen), Gipskarton und Holz.

Warum sollten Sie sich für eine Selbstklebefolie gegenüber der herkömmlichen Flüssigabdichtung entscheiden?

Funktioniert auf jeder Oberfläche

Sealing Solutions ist ein revolutionäres Dichtungssystem auf Basis der elastischen Schaumstofftechnologie. Die selbstklebende Dichtmembran kann ohne zusätzliche flüssige Dichtungsmaterialien direkt auf Wand- und Boden-Oberflächen geklebt werden. Die Oberseite ist Fleece mit einer antibakteriellen Folie beschichtet und bietet eine ideale Unterlage für alle Arten von Fliesenkleber. Sealing Solutions ist eine ideale Lösung, um Duschwände wasserdicht zu machen.

Dusche abdichten

Von Profis empfohlen

Die meisten feuchtigkeitsbedingten Schäden resultieren aus einer unsachgemäßen Installation von flüssigkeitsdichten Abdichtungsmembranen, Übergänge zwischen Wand, Boden und Entwässerungssystemen. Das patentierte Sealing Solutions SAM-Dichtsystem vermeidet Feuchtigkeitsschäden durch die Verwendung von Vlies freiem Impact Bonding. Die Vliesstoffzonen unterbrechen die kapillare Bewegung der Feuchtigkeit und sorgen für eine 100%ige Wasserdichtigkeit. Sealing Solutions ist zertifiziert nach: ab (P) und ANSI 18110. Das System wurde mit mehr als einem Jahrzehnt Erfahrung in der Sanitärindustrie entwickelt und wird von professionellen Installateuren und Fliesenlegern weltweit empfohlen.

Weitere einzigartige Vorteile

  • Zeitsparende Installation (keine Trockenzeit / spart 2 Stunden)
  • Oberfläche sofort kachelbar
  • Geeignet für alle Arten von Bauchemikalien
  • Keine Flüssigkeitsabdichtung mehr erforderlich
  • Schnelle, direkte Verarbeitung
  • 100% wasserdichte Garantie
  • Hohe Materialelastizität verhindert Rissbildung
  • Sofort hohe Haftkraft (20 ton / m²)
100% wasserdichte Garantie.

MACHEN SIE IHR BADEZIMMER WASSERFEST MIT SEALING SOLUTIONS (SAM) IN 10 SCHRITTEN

Ob Renovierung oder Neubau, die Abdichtung ist für jedes Bad oder jeden Nassbereich notwendig. Hier finden Sie eine kurze Erklärung, wie Sie Ihren Duschbereich und/oder Ihr Badezimmer in 10 einfachen Schritten wasserdicht machen können.

Vor der Installation sollten die Installationsanleitung und ihre besonderen Eigenschaften mit dem Fliesenleger besprochen werden. Um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, lesen Sie bitte diese Anleitung sorgfältig durch. Wir empfehlen, die Installation vorzugsweise von geschultem Fachpersonal unter Beachtung der Bauvorschriften durchführen zu lassen.

 


VORBEREITUNG: BEREICH AUSMESSEN UND SET WÄHLEN

Sealing solutions (SAM) ist in verschiedenen Sets erhältlich, je nach Größe der Fläche, die Sie abdichten möchten. Messen Sie die Größe der Fläche und entscheiden Sie, ob Sie den Duschbereich oder das komplette Bad wasserdicht machen möchten. Es wird empfohlen, die L- und U-Wand zur Abdichtung von Duschböden und Wänden zu verwenden. Andere Abdichtungssets werden in erster Linie zur Abdichtung des gesamten Badezimmers verwendet. Diese Sets sind mit den kachelbaren Duschelementen kompatibel, um eine sichere und mühelose Installation zu gewährleisten.

L-Wand (7,5 m² kachelbar)
U-Wand (9,75 m² kachelbar)
Dichtungsset 5 m² (17,5 m² kachelbar)
Dichtungssatz 7,5 m² (19 m² kachelbar)
Dichtungsset 10 m² (23 m² kachelbar)

Schritt 1: Oberflächenhaftung prüfen

Vor der Installation wird empfohlen, die Haftfestigkeit der Membran durch Aufbringen eines kleinen Teststreifens (mitgeliefert) auf die Oberfläche zu prüfen. Entfernen Sie die Schutzfolie vom Streifen und kleben Sie diese an die Wand. Halten Sie den Streifen an das Vlies (grau), welches von der Wand nach unten gezogen wird.

Option 1: Wenn sich der Teststreifen beim Abziehen nach unten verzieht, muss die Oberfläche mit Grundierung zur besseren Haftung vorbehandelt werden, bevor die Installation fortgesetzt wird.
Option 2: Wenn der Teststreifen klebt, können Sie das Dichtungssystem ohne Grundierung verwenden.

Grundierung: Sprühen Sie die Grundierung vorsichtig mit einem Abstand von ca. 20 cm auf die Fläche. Je nach Material ca. 5 bis 15 Minuten atmen lassen. Schützen Sie die Oberfläche vor Feuchtigkeit, Staub usw.

Schritt 2: Arbeitsbereich reinigen

Bevor Sie mit der Montage beginnen, überprüfen Sie bitte, ob die Böden und Wände sauber sind. Um eine optimale Haftung zu erreichen, sollten alle Oberflächen sauber und frei von haftungsreduzierenden Substanzen (z.B. Staub, Säure, Fett) sein. Achten Sie darauf, dass der Boden absolut fettfrei und trocken ist.

Schritt 3: Eckstücke anbringen

Beginnen Sie mit dem Auftragen der Eckstücke. Achten Sie darauf, dass Sie alle Ecken mit den (mitgelieferten) inneren und äußeren Eckstücken abdecken. Es ist möglich, diese Eckstücke durch Zuschneiden auf die gewünschte Größe zu kürzen. Zuerst wird die Folie von der Unterseite entfernt und das Eckstück auf den Boden aufgetragen. Anschließend die Folie von anderen Teilen entfernen und auf die Wand auftragen. Verwenden Sie Druck und entfernen Sie eventuelle Lufteinschlüsse mit dem Rakel/Spatel. Mit Hilfe der Eckstücke macht man Duschwände wasserdicht.

Tipp: Verwenden Sie das Glättwerkzeug (Rakel/Spatel), um die Dichtmembran beim Auftragen auf die Wände/den Boden mit konstantem Druck zu beaufschlagen und Lufteinschlüsse unter der Membran zu entfernen.

Schritt 4: Tragen Sie Klebeband für Ecken und Kanten auf

Alle Ecken mit dem Eckdichtungsband abdecken. Entfernen Sie die Schutzfolie, wenden Sie Druck an und entfernen Sie Lufteinschlüsse mit dem Spachtel/Rakel. Es ist wichtig, dass das Eckdichtungsband die Eckstücke vollständig überdeckt.

Tipp: Beim Anbringen von Dichtmembran, Hüllen und Dichtband immer die Schutzfolie entfernen. Achten Sie auch darauf, dass die Membran beim Entfernen der Folie nicht beschädigt wird.

Das Band muss die Eckstücke vollständig bedecken

Schritt 5: Wasserdichte Sanitärarmaturen

Verwenden Sie die mitgelieferten Wandhüllen, um alle aus den Wänden oder dem Boden kommenden Sanitärarmaturen und Rohre abzudichten. Achten Sie darauf, dass die Übergänge zwischen der Wand und einem Rohr frei von Gips-/Putzresten sind, bevor Sie die Hüllen anbringen. Die Sets beinhalten verschiedene Hülsengrößen wie DN50, DN100 und 1/2″. Drücken Sie mit dem Spachtel/Rakel alle Luftblasen und Falten fest aus. 

Stellen Sie vor dem Auftragen sicher, dass die Oberfläche sauber ist.

Schritt 6: Membrane an Wände anbringen

Um die wasserdichte Membran aufzutragen, entfernen Sie ca. 10 Zentimeter Schutzfolie auf der Rückseite und bearbeiten Sie die Folie von oben bis unten. Tragen Sie die Folie immer von oben nach unten auf und achten Sie darauf, dass sie mit dem Eckdichtungsband überlappt. Ein neuer Streifen Abdichtungsbahn kann auf den dunkel gefärbten (5 cm / 2″ breiten) Non-Vliesstrich einer anderen Membran aufgebracht werden. Verwenden Sie den Spachtel/Rakel, um sicherzustellen, dass die Membran korrekt angebracht ist und um Lufteinschlüsse zu entfernen. Achten Sie auch hier darauf, dass die Membran beim Entfernen der Folie nicht beschädigt wird.

Markieren Sie ein kleines Loch und schneiden Sie es aus für Sanitärarmaturen.

Schritt 7: Korrektur und Finish

Korrektur: Um einen Dichtungsbandstreifen zu reparieren oder fortzusetzen, legen Sie ein Eckband unter den Streifen und lassen Sie es mit der folgenden Membran auf der Oberseite des Streifens überlappen.

Finishing: Verwenden Sie das End-Band, um den letzten Streifen des Nicht-Vliesmaterials abzudecken.

Benutzen Sie Eckband zur Fortsetzung oder Reparatur eines Dichtungsbandstreifens.

Schritt 8: Bodenmembran zur Badabdichtung anbringen

Zum Schluss den Dusch- und/oder Badezimmerboden mit Wasser abdichten. Bei der Abdichtung des Duschbodens ist darauf zu achten, dass die Dichtmembran den Duschabfluss vollständig abdeckt und eine ausreichende Überlappung zwischen den Dichtmembranen gewährleistet ist.

Wichtig: Die Wasserdichtigkeit ist nicht gewährleistet, wenn die Naht den Duschabfluss bedeckt. Achten Sie auch darauf, dass um den linearen Duschablauf (50 mm) noch genügend Platz vorhanden ist.

Die Membran muss den Duschabfluss bedecken.

Schritt 9: Duschabfluss ausschneiden

Wenn die Abdichtung des Badezimmers abgeschlossen ist, schneiden Sie die Dichtmembran, die den Duschabfluss bedeckt, vorsichtig heraus, um den Abfluss zu öffnen.

Den Duschabfluss öffnen

Schritt 10: Wasserdichtung abgeschlossen. Jetzt Fliesen!

Die wasserdichte Membran kann durch den Einsatz von flexiblem Fliesenkleber direkt gefliest werden. Lesen Sie mehr über die Installation des Duschabflusses in der entsprechenden Montageanleitung oder werfen Sie einen Blick auf unseren Duschabfluss-Montage-Guide.

Kann nach der Anbringung direkt gefliest werden
Kontaktieren Sie uns
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
World map

Find our website that's made specifically for you

Flag

You are visiting our Global website. Based on your language preferences, you might be interested in our website for , where you can find information about products that are available there.